Find Local Suppliers and Low-Risk Products to Sell on Amazon

Try the AMZScout PRO Extension to check competition levels and improve your listing

No credit card required

Passives Einkommen Top 5 Ideen: Ist Amazon die beste Option?

Passives Einkommen hero
by Travis F.posted on 06.01.2022

Passives Einkommen Top 5 Ideen: Ist Amazon die beste Option?

Passives Einkommen ist in den letzten zehn Jahren zu einer äußerst beliebten Idee geworden. Jeder mag den Gedanken, im Schlaf Geld zu verdienen, aber nur wenige erreichen diesen Punkt.

Aber wenn Sie es unbedingt wollen, ist passive Einkommen durchaus möglich. Alles, was Sie brauchen, ist das richtige Maß an Entschlossenheit und eine gute Idee.

Vor diesem Hintergrund haben wir unsere Liste der fünf besten passiven Einkommensideen für 2022 zusammengestellt, von denen die meisten perfekt für Anfänger sind und nur ein geringes Startkapital erfordern.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie diesen Traum im neuen Jahr verwirklichen können.

Was ist passives Einkommen?

Bevor wir in unsere Liste einsteigen, ist es wichtig, passives Einkommen klar zu definieren, da es eine Reihe von Missverständnissen gibt.

Passives Einkommen ist eine Möglichkeit, Geld zu verdienen, das von dem Verdiener wenig oder keine Anstrengung erfordert. Ein Beispiel wäre eine Website, die Werbeeinnahmen generiert. Jedes Mal, wenn jemand auf eine Anzeige klickt, verdienen Sie Geld, ohne etwas zu tun.

Aber ist das wirklich möglich? Es ist nicht verwunderlich, dass die meisten Leute Zweifel haben, wenn sie von diesem Konzept hören. Für einen rationalen Menschen klingt es zu schön, um wahr zu sein.

Hier ist das Geheimnis: Es gibt kein echtes passives Einkommen. Schauen wir uns unser Website-Beispiel oben an.

Auf den ersten Blick sieht es so aus, als ob es überhaupt keine Arbeit gibt. Websites wie diese tauchen jedoch nicht wie durch Zauberhand eines Tages einfach auf. Um ein solches Unternehmen aufzubauen, müssen Sie:

  • Nach Nischen suchen, um eine zu finden, die das richtige Gleichgewicht zwischen Nachfrage und Wettbewerb bietet, um profitabel zu sein.

  • Die Website selbst gestalten oder Fachleute beauftragen, um sie für Sie zu erstellen.

  • Ansprechende Inhalte entwickeln, um Leser anzuziehen.

  • Die Website für SEO optimieren, um sicherzustellen, dass sie in den Suchergebnissen aufscheint.

  • Die Website pflegen und aktualisieren, damit die Leser immer wiederkommen.

All dies erfordert viel Arbeit, zumindest am Start. Sie könnten argumentieren, dass Sie einfach eine solche bestehende Website kaufen und dann die Gewinne einstreifen können. Aber dann stellt sich die Frage: „Wie sind Sie zu diesem Geld gekommen?“ Wahrscheinlich haben Sie hart gearbeitet, um es zu verdienen.

Auch wenn Sie nicht arbeiten mussten, um das Geld zu bekommen, gehen Sie beim Kauf der Website immer noch ein Risiko ein. Die Einnahmen könnten sinken und es besteht die Möglichkeit, dass Sie Ihr Geld nie zurückverdienen. Jede Option ist mit Kosten verbunden.

Was ist also passives Einkommen wirklich?

Wenn wir über passives Einkommen sprechen, meinen wir in Wirklichkeit, heute hart arbeiten, und etwas aufbauen, das in Zukunft Einkommen generieren wird. Dabei kann es sich um ein Unternehmen oder Produkt handeln, das nach seiner Gründung eine konstante Einnahmequelle mit nur geringem Eigenengagement bietet.

Aus diesem Grund erzielen die meisten Menschen nie wirklich ein passives Einkommen. Sobald sie merken, dass sie wirklich dafür arbeiten müssen, geben sie auf.

Wenn Sie jedoch bereit sind, die Zeit zu investieren, sind die Möglichkeiten endlos. Sie können etwas Großartiges schaffen, das Ihnen finanzielle Freiheit gibt und sogar Ihre Haupteinnahmequelle werden kann.

Das bedeutet nicht, dass Sie gleich Milliardär werden, aber Sie könnten sich am Ende ein bequemes Leben leisten können.

Die 5 besten Ideen für passives Einkommen

Erfolgreiches passive income beginnt mit der richtigen Idee. Was sind die besten passiven Einkommensideen, die sich für viele Unternehmer als erfolgreich erwiesen haben?

  1. Starten eines Blogs/einer Website

  2. Produkte auf Amazon verkaufen

  3. Schreiben eines E-Books

  4. Erstellen eines Online-Kurses

  5. Immobilien

Keine dieser Ideen ist kostenlos (es gibt kein Unternehmen ohne Gründungskosten), aber die meisten erfordern nur eine minimale Investition. Sie funktionieren auch überall, egal ob Sie sich in den USA, Kanada, Deutschland, Australien, Europa oder an einem anderen internationalen Standort befinden.

1. Starten eines Blogs/einer Website

Wie bereits erwähnt, ist eine Website, die Einnahmen aus dem erhaltenen Traffic erzielen kann, ein Beispiel für passives Einkommen. Während Podcasts und Videoplattformen wie YouTube immer beliebter werden, ist das Bloggen immer noch eine hervorragende Möglichkeit, Geld zu verdienen.

Die Idee hier ist, Seiten zu erstellen, die für beliebte Keywords hoch ranken. Sobald genügend Seiten Traffic generieren, können Sie die Site durch Werbung oder Affiliate-Marketing monetarisieren. Sie können sogar Ihre eigenen Produkte entwickeln und auf Ihrer Website bewerben.

Der Schlüssel dazu, dass dies funktioniert, besteht darin, Ihre Website um die richtigen Suchbegriffe herum aufzubauen. Verwenden Sie Tools zur Keyword-Recherche, um eine Gruppe verwandter Begriffe zu finden, die:

  1. Viel Traffic erhalten. Mindestens 100 Suchanfragen pro Monat, und idealerweise haben Sie welche, die über 1000 Suchanfragen pro Monat erhalten.

  2. Leicht zu ranken sind und nicht viel Konkurrenz haben. Wenn es nicht viele Websites gibt, die hochwertige Artikel zu diesen Themen erstellen, ist es für Sie einfacher, sie zu ranken.

Eine Website zu erstellen ist heutzutage nicht schwer. Es gibt eine Reihe von Diensten, für die Sie kaum Computerkenntnisse benötigen. Es ist auch ziemlich erschwinglich.

Sobald Sie Ihre Keywords haben, schreiben Sie Artikel, die sich auf sie konzentrieren, und bewerben Sie Ihre Artikel über soziale Medien, Networking und Linkbuilding. Das Ranking von Seiten bei Google braucht jedoch Zeit, also erwarten Sie keine schnelle Bearbeitung oder sofortige Ergebnisse.

Sie brauchen nur wenige Seiten, um zu ranken, um ein gutes Einkommen zu erzielen, obwohl es empfohlen wird, zumindest regelmäßig neue Artikel zu veröffentlichen, um weiterhin Traffic zu erhalten.

2. Produkte auf Amazon verkaufen

Das Eröffnen eines E-Commerce-Shops ist eine großartige Möglichkeit, Geld zu verdienen, da immer mehr Menschen online einkaufen. Aber es ist auch viel Arbeit. Glücklicherweise hat Amazon den Prozess viel passiver gemacht.

Der Vorgang ist eigentlich ziemlich einfach:

  1. Finden Sie ein einzigartiges Produkt, das Sie verkaufen möchten. Verwenden Sie Recherchetools (wie AMZScout PRO Extension), wenn Sie Artikel bewerten, um die besten auszuwählen.

  2. Beziehen Sie Ihr Produkt aus Einzelhandelsgeschäften, anderen Online-Marktplätzen, Großhändlern oder Herstellern.

  3. Erstellen Sie Ihre Produkteinträge und optimieren Sie sie für Amazon SEO mit Hilfe von Keyword-Recherche-Tools.

  4. Verwenden Sie das Fulfillment by Amazon (FBA)-Programm, um Ihre Lieferungen auszuführen. Senden Sie Ihr gesamtes Inventar an Amazon, um es in einem ihrer Lager einzulagern. Wenn jemand eine Bestellung aufgibt, verpackt und versenden sie Ihre Artikel für Sie.

Bundle banner DE

Schritt für Schritt lernen Sie in dem Kurs, bei Amazon zu verkaufen und sich dafür alle Tools zu holen.

KOSTENLOS TESTEN

Obwohl anfangs etwas Arbeit anfällt, wird dieses Geschäft sehr passiv und stressarm, wenn alles eingerichtet ist. Das FBA-Programm bedeutet, dass der Großteil der Arbeit (Verpackungs- und Versandaufträge) für Sie erledigt wird.

Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihren Lagerbestand zu überwachen, mehr zu bestellen, wenn er zur Neige gehen, und es an Amazon zu versenden. Dieses Geschäft zu gründen ist zwar nicht billig, aber auch nicht übermäßig teuer. Es ist auch skalierbar. Beginnen Sie mit einem Produkt und fügen Sie dann weitere hinzu, wenn Ihr Unternehmen wächst.

Das Beste ist, dass sich diese Art von Kleinunternehmen als sehr profitabel erwiesen hat, da eine Reihe von Unternehmer ihre Vollzeitbeschäftigung aufgegeben haben, um dies als ihre Karriere zu betreiben. Es funktioniert aber auch als Teilzeit-Gig.

3. Schreiben eines E-Books

Früher musste man einen Vertrag mit einem großen Verlag unterschreiben, um mit einem Buch Geld zu verdienen. Aber das ist nicht mehr der Fall.

Der Aufstieg des Internets bedeutet, dass Self-Publishing zu einer legitimen Möglichkeit geworden ist, um Einkommen zu erzielen. Websites wie Amazon ermöglichen es Ihnen, Ihre Bücher einfach zu verteilen und zu bewerben, ohne dass ein großer Verlag hinter Ihnen stehen muss.

Der erste Schritt zum Schreiben eines E-Books besteht darin, zu entscheiden, welche Art von Buch Sie schreiben möchten. Zuerst haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sachbücher: Diese Bücher sind im Allgemeinen einfacher zu schreiben und zu bewerben, haben jedoch nicht das gleiche Gewinnpotenzial wie Belletristik. Trotzdem kann ein gutes Sachbuch immer noch ein sehr gutes Einkommen erwirtschaften.

  • Belletristik: Ein beliebtes Belletristikbuch kann Ihnen viel Geld einbringen. Das Schreiben hochwertiger Fiktion erfordert jedoch Übung und es ist viel schwieriger, ein Publikum zu finden. Wenn Sie kein wirklich kreativer Autor sind, bleiben Sie bei Sachbüchern.

Es fallen einige Kosten an, einschließlich der Bezahlung von Leuten, die beim Editieren, Formatieren und Cover-Design helfen, aber insgesamt ist dies eine der kostengünstigeren Formen eines passiven Einkommens. Wenn Sie ein Buch schreiben, das populär wird, kann es sehr profitabel sein.

4. Erstellen eines Online-Kurses

Online-Kurse sind immer beliebter geworden, und viele Leute suchen im Internet nach dem Erwerb neuer Fähigkeiten. Wie andere Einträge auf unserer Liste hat das Internet es einfacher denn je gemacht, Online-Kurse zu erstellen und zu veröffentlichen, was dies zu einer großartigen Möglichkeit des passiven Einkommens macht.

Um zu beginnen, müssen Sie ein Thema auswählen. Dies sollte etwas sein, wobei:

  1. Sie viel Erfahrung haben und viel darüber wissen.

  2. Es viel Nachfrage gibt. Es müssen genügend Leute vorhanden sein, die daran interessiert sind, damit Sie Geld damit verdienen können.

Als nächstes müssen Sie Ihren Kurs erstellen. Dies kann in Form einer PDF-Datei, einer Audiodatei oder eines Videos erfolgen. Obwohl alle diese Formate funktionieren, ist Video bei weitem das beliebteste und wird von den Verbrauchern als am wertvollsten angesehen. Da praktisch jeder ein Smartphone mit einer Videokamera besitzt, war das Filmen von Videos noch nie so einfach.

Schließlich müssen Sie Ihren Kurs irgendwo veröffentlichen. Wenn Sie eine große Fangemeinde haben, können Sie dies auf Ihrer eigenen Website bewerben. Sie könnten es auch auf YouTube posten. Oder Sie können eine der vielen Online-Kursseiten wie Udemy und Coursera verwenden, um Ihr Material zu verteilen.

Die Erstellung eines Kurses kostet zwar Zeit, kostet aber meistens sehr wenig Geld und Sie sollten Ihre Kosten leicht unter 500 USD halten können.

5. Immobilien

Dies könnte die wahrste Form des passiven Einkommens auf dieser Liste sein.

Der Kauf von Immobilien bedeutet, dass Sie möglicherweise Hunderttausende von Dollar verdienen können, wenn Ihre Investition an Wert gewinnt. Sie können Ihre Immobilie auch vermieten, um zusätzliche Einnahmen zu erzielen.

Natürlich hat nicht jeder das Geld, um in Immobilien zu investieren. Dies erfordert eine sehr hohe Anfangsinvestition. Wenn Sie also wenig oder kein Geld haben, ist dies nichts für Sie.

Auch ist Anlegen in Immobilien nicht ganz passiv. Sie müssen weiterhin die Mieter verwalten und sich um alle anfallenden Reparaturen und Wartungsprobleme kümmern.

Es besteht auch ein großes Risiko. Ein Wirtschaftsabschwung kann dazu führen, dass Ihre Immobilie an Wert verliert, was zu großen Verlusten führen kann.

Dennoch sind Immobilieninvestitionen für diejenigen, die es sich leisten können, die ultimative Quelle für passives Einkommen.

Warum ein Amazon-Geschäft der beste Weg ist, um passives Einkommen zu erzielen

Während all diese Ideen definitiv einen Versuch wert sind, hat sich der Verkauf auf Amazon als eine der besten und profitabelsten Möglichkeiten erwiesen, passives Einkommen zu erzielen. Viele Unternehmer versuchten jahrelang erfolgreich passives Einkommen zu erwirtschaften, nur um es schließlich mit einem Amazon-Geschäft zum Laufen zu bringen.

Wir haben mit drei aktuellen Amazon-Verkäufern gesprochen, um zu erfahren, warum dieses Geschäftsmodell ihr Favorit ist.

Warum verkaufen sie auf Amazon?

Jeder Verkäufer hat seine eigenen Gründe.

Sebastian Castaneda sagt: „Amazon FBA macht es unglaublich einfach, ein Unternehmen zum Laufen zu bringen, da Amazon der König des Datenverkehrs ist. In der Lage zu sein, auf das Käufernetzwerk zuzugreifen, ermöglicht es fast jedem, eine starke Marke in fast jeder Nische aufzubauen!“

Für Amy Hunt geht es mehr um Profit und Beständigkeit. „Ich habe verschiedene Einnahmequellen“, sagt sie. „Aber der Verkauf auf Amazon und eBay ist bei weitem die beständigste Einnahmequelle, die ich je hatte.“

Vova Even probierte eine Reihe verschiedener Geschäfte aus. Aber für ihn war der Verkauf auf Amazon das, mit dem er schließlich Erfolg hatte. „Es ist das erste Geschäft, das für mich funktioniert hat, und ich mag es wirklich, weil man von überall auf der Welt arbeiten kann“, sagt er.

Was mögen sie am meisten am Verkaufen auf Amazon?

Es gibt eine Reihe von Vorteilen für ein Amazon-Unternehmen.

Für Sebastian ist die Antwort einfach: „Die Profis haben Zugang zu Amazons gigantischer Käuferbasis.“

Amy hingegen mag die Werbung. „Werbung bei Amazon ist eine gewaltige Aufgabe, aber es lohnt sich meistens“, sagt sie. „Ich habe viele Produkte verkauft, weil ich für sie Anzeigen geschaltet habe. Ich verkaufe immer noch Produkte ohne Anzeigen, aber mit geht es einfach schneller.“

Flexibilität ist das größte Plus für Vova. „Der Vorteil ist, dass ich in der Lage bin, in meinen eigenen Zeitplan und von jedem Ort aus zu arbeiten.“

Wie viel Zeit verbringen sie mit ihrem Amazon-Geschäft?

Wie Sie sehen werden, kann ein Amazon-Geschäft, wenn es richtig eingerichtet ist, sehr passiv und hochgradig automatisiert sein.

Sebastian sagt, dass er damit „ungefähr 2 Stunden pro Tag“ verbringt und dass „die meiste Arbeit sich darauf konzentriert, die Amazon-Werbung zu optimieren und auf Kundennachrichten zu reagieren“.

Amy verbringt noch weniger Zeit mit ihren Geschäften. „Im Durchschnitt und maximal beträgt die Zeit etwa 30 Minuten pro Tag“, sagt sie.

Für seine tägliche Arbeit benötigt Vova „ungefähr 2 Stunden“. Er fügt jedoch hinzu: „Es könnte mehr sein, wenn ich mich mehr damit beschäftigen würde. Aber an normalen Tagen etwa 2 Stunden.“

Wie profitabel ist ein Amazon Business?

Es mag Sie überraschen, wie viel ein einzelner Verkäufer auf Amazon verdienen kann. Diese Art von Geschäft generiert weiterhin einige der höchsten Renditen aller in diesem Beitrag erwähnten Ideen.

„Der durchschnittliche monatliche Umsatz beträgt 38.000 USD“, sagte Sebastian, als er gefragt wurde, wie viel er pro Monat verdiente.

Vova hat auch ein ähnliches Einkommen. „Wir haben durchschnittlich 20.000 USD pro Monat außerhalb der Saison und etwa 50.000 USD pro Monat in der Saison (saisonale Sommerprodukte)“, sagt er.

Von wo aus führen sie ihr Geschäft?

Sie haben es satt, in Büroräumen zu arbeiten? Eines der besten Dinge beim Verkaufen auf Amazon ist, dass Sie es von überall aus tun können.

Sebastian arbeitet im Homeoffice. „Sie können sogar von Ihrem Bett aus arbeiten, wenn Sie möchten“, fügte er hinzu.

Amy hat eine ähnliche Antwort: „Auf jeden Fall ZU HAUSE, aber ehrlich gesagt gibt es mir die Freiheit, überall hinzugehen und jederzeit alles zu tun!“

Vova arbeitet auch von zu Hause aus. „Die Profis sind in der Unterwäsche, während sie E-Mails beantworten und nach Produkten suchen“, sagt er.

Wie man anfängt

Der Einstieg ist einfacher, als Sie denken. Wir haben den Prozess in eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung unterteilt:

1. Finden Sie eine Nische und Produkte: Wir empfehlen Ihnen, die AMZScout-Produktdatenbank zu verwenden, um Ideen zu generieren und deren Rentabilität dann mit der AMZScout PRO-Erweiterung zu überprüfen.

Folgendes sagten unsere professionellen Verkäufer, als wir sie fragten, in welchen Kategorien sie verkauften:

Sebastian: "Wir verkaufen Produkte in den Kategorien Baby, Haushalt und Küche."

Amy Hunt: „VIELE! Es gibt nicht nur eine Kategorie, in der ich verkauft habe. Ich bin überall mit Kategorien, die ich basierend auf meinen Recherchen mit AMZSCOUT gefunden habe. Ich habe jedoch ein individuelles Produkt, das ich mit Variationen produziere, mit dem ich durchweg in der Kategorie SCHMUCK bin. "

Vova Even: "Hauptsächlich Terrasse und Rasenpflege."

2. Finden Sie einen Lieferanten für Ihre Produkte: Wenn Sie die PRO-Erweiterung verwenden, klicken Sie einfach auf „Auf Alibaba finden“ oder „Auf Google finden“, um sofort Lieferanten zu entdecken.

3. Liefern Sie Ihre Bestellungen aus: Intelligente Verkäufer verwenden dafür das FBA-Programm. Senden Sie Ihr Inventar einfach an Amazon und sie kümmern sich um den Rest.

4. Bewerben Sie Ihre Produkte: Verwenden Sie Amazon-Anzeigen, um Ihre Artikel zu bewerben und mehr Traffic auf Ihre Angebote zu lenken.

Fazit

Wie Sie sehen, ist passives Einkommen definitiv möglich. Es kann einige Arbeit im Voraus erfordern, aber das Ergebnis ist es wert. Also, worauf warten Sie? Starten Sie jetzt und probieren Sie eine dieser Ideen aus.

Bundle banner DE

Schritt für Schritt lernen Sie in dem Kurs, bei Amazon zu verkaufen und sich dafür alle Tools zu holen.

KOSTENLOS TESTEN