Find Local Suppliers and Low-Risk Products to Sell on Amazon

Try the AMZScout PRO Extension to check competition levels and improve your listing

No credit card required

Verkaufen auf eBay: Leitfaden für Anfänger zum erfolgreichen Start

Verkaufen bei eBay hero
by Bradley T.posted on 08.04.2022

Verkaufen auf eBay: Leitfaden für Anfänger zum erfolgreichen Start

eBay ist einer der größten Online-Marktplätze der Welt. Egal, ob Sie eine Einzelperson sind, die Ihre gebrauchten Waren verkaufen möchte, oder ein Unternehmen, das nach einem Kanal sucht, um seinen Kundenstamm zu erweitern, eBay hat seinen Verkäufern viel zu bieten.

In diesem Leitfaden werden wir untersuchen, wie Anfänger auf eBay verkaufen können. Es deckt alles ab, von der Suche nach Gewinnerprodukten bis hin zur Einrichtung Ihres Kontos und der Verwaltung von Lieferungen.

Fangen wir an.

Was ist eBay?

eBay wurde 1995 gegründet und hat sich nach Amazon zum zweitgrößten E-Commerce-Marktplatz in den Vereinigten Staaten entwickelt. In seinen Anfangsjahren war der Marktplatz als der Ort bekannt, an dem jeder etwas über eine Online-Auktion kaufen und verkaufen konnte.

Erklärung was eBay ist
image
close

Verkäufer stellten ihre Artikel zur Auktion ein und Käufer gaben Gebote ab, wobei der Artikel letztendlich an den Meistbietenden ging. Während diese Verkaufsmethode das ist, wofür der Marktplatz traditionell bekannt ist, hat sich eBay stetig zu einem Sofort-Kaufen-Marktplatz entwickelt, auf dem Kunden Artikel sofort zu einem Festpreis kaufen können. Der Großteil der Verkaufserlöse des Unternehmens stammt mittlerweile aus Festpreisangeboten.

In ähnlicher Weise hat sich der Markt von einer Auswahl hauptsächlich gebrauchter und no-name Produkte zu einem großartigen Ort entwickelt, an dem neue und auch Markenprodukte gekauft und verkauft werden können.

Starten Sie den Verkauf auf eBay: Die Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Einrichtung für den Verkauf bei eBay ist schnell, einfach und kostenlos. Nachfolgend sind die Schritte aufgeführt, die Sie ausführen müssen, um eBay-Verkäufer zu werden:

1. Wählen Sie Ihr Geschäftsmodell

Der erste Schritt zum Verkaufen bei eBay ist die Wahl Ihres Geschäftsmodells. Da für den Verkauf bei eBay nur begrenzte Anforderungen gelten, müssen Sie rechtlich kein Unternehmen gründen oder eine große Anzahl von Produkten beschaffen, um mit dem Verkauf zu beginnen.

Beginnen Sie mit der Entscheidung, ob Sie Ihre Artikel als Auktion oder zum Festpreis anbieten möchten. Bei einer Auktion haben potenzielle Kunden die Möglichkeit, für einen bestimmten Zeitraum Gebote auf Ihre Produkte abzugeben. Diese Gebotszeiträume können zwischen einem und 10 Tagen liegen. Verkäufer können einen Mindestbetrag für alle Gebote festlegen.

Am Ende der Gebotsfrist erhält der Höchstbietende den Zuschlag. Wenn der Artikel während der Auktion nicht verkauft wird, können Sie ihn erneut auf dem Marktplatz anbieten, müssen dafür aber erneut Einstellungsgebühren bezahlen.

Bei einem Festpreisartikel legen Sie den Verkaufspreis für den Artikel genauso fest, wie Sie es tun würden, wenn Sie das Produkt auf Ihrer eigenen E-Commerce-Website anbieten würden. Käufer, die die Produktliste besuchen, können den Artikel sofort zu dem von Ihnen festgelegten Preis kaufen.

Festpreisangebote gelten „gültig bis auf Widerruf“. Das bedeutet, dass das Produkt automatisch alle 30 Tage neu eingestellt wird, bis ein Kunde es kauft. In diesem Fall müssen Sie zusätzliche Gebühren zahlen, um die Produkte erneut einzustellen.

Sobald Sie Ihre ideale Verkaufsmethode bestimmt haben, können Sie die beste Art des Verkaufsmodells für Ihre Artikel bei eBay bewerten. Hier sind einige der gängigsten Geschäftsmodelle für eBay-Verkäufer.

Verkaufen Sie Ihre alten Sachen

eBay ist die erste Anlaufstelle für Menschen, die ihre gebrauchten Artikel sicher verkaufen möchten, um Geld zu verdienen. Wenn Sie Dinge herumliegen haben, die Sie nicht mehr benötigen, können Sie diese Artikel schnell bei eBay zum Verkauf und/oder zur Auktion einstellen.

Es gibt viele gebrauchte Produkte in den verschiedensten eBay-Kategorien. Einige der besten Arten von Gebrauchtwaren, die bei eBay verkauft werden können, sind Videospiele, Möbel, Schmuck, Bücher, Vintage-Artikel und Sammlerstücke.

Verkaufen Sie hochpreisige oder seltene Gegenstände

eBay ist ein großartiger Ort, um seltene und wertvolle Artikel zu verkaufen. Mit einer auktionsbasierten Produkt können Sie noch mehr an Ihren wertvollen Artikel verdienen, indem Sie potenzielle Käufer dazu bringen, den Preis mit ihren Geboten in die Höhe zu treiben.

Einige der besten seltenen Gegenstände, die auf eBay verkauft werden, sind Uhren, Münzen und Vintage-Artikel.

Als Unternehmen verkaufen

Wenn Sie stärker in eBay als Vertriebskanal investieren möchten, können Sie als Unternehmen verkaufen. Als Unternehmen können Sie eine vielfältigere Auswahl an Produkten anbieten und gleichzeitig mehr Inventar für jedes einzelne Produkt beschaffen.

Im Folgenden finden Sie die gängigsten Methoden, um als Unternehmen bei eBay zu verkaufen:

  • Großhandel: Beim Großhandel kaufen Sie Produkte anderer Marken in großen Mengen bei einem Lieferanten. Sie stellen diese Artikel dann zu einem höheren Preis ein und behalten die Marge als Gewinn.

  • Private Label: Beim Private Labeling gehen Sie eine Partnerschaft mit einem Lieferanten ein, um Produkte mit individuellem Branding herzustellen. Anschließend stellen Sie diese Artikel unter Ihrem Markennamen bei eBay ein und verkaufen sie.

  • Dropshipping: Beim Dropshipping arbeiten Sie mit einem Lieferanten zusammen und stellen dessen Artikel bei eBay ein. Wenn ein Kunde eine Bestellung aufgibt, kaufen Sie die Artikel beim Lieferanten und lassen die Bestellung direkt an den Kunden versenden. eBay ist einer der besten Marktplätze für Dropshipping-Produkte, da sie weniger strenge Versandanforderungen haben.

  • Arbitrage: Beim Arbitrage-Modell finden Sie Artikel, die bei anderen Händlern günstiger erhältlich sind. Sie kaufen dann das Produkt beim Einzelhändler und stellen es bei eBay zu einem höheren Preis ein, wobei Sie die Differenz als Gewinn behalten. Dieses Modell eignet sich gut, wenn Sie nur eine kleine Anzahl von Produkten verkaufen möchten.

2. Entscheiden Sie, was Sie verkaufen möchten

Nachdem Sie Ihr Geschäftsmodell ausgewählt haben, sollten Sie sich für die spezifischen Produkte entscheiden, die Sie verkaufen möchten. Der Produktrechercheprozess ist ein wichtiger Teil des Verkaufs auf eBay, da Sie sicherstellen möchten, dass Sie einen Artikel auswählen, den Sie erfolgreich und mit Gewinn verkaufen können.

Es gibt einige eingeschränkte Artikel, die nicht auf eBay eingestellt werden können, aber größtenteils können Sie Produkte in jeder beliebigen Kategorie anbieten.

Hier sind die meistverkauften Produktkategorien bei eBay:

  • Handy und Zubehör.

  • Videospiele.

  • Laptops.

  • Kleidung und Schmuck.

  • Gesundheit und Schönheit.

  • Haus und Garten.

  • Kunsthandwerk.

  • Kunst.

  • Möbel.

  • Bücher.

Checken Sie Trends, um nachgefragte Produkte zu finden

Sie sollten Ihre Produktrecherche beginnen, indem Sie mit einem Tool wie Google Trends nach Trendprodukten suchen. Mit dem Tool können Sie sehen, wie sich das Interesse an bestimmten Suchbegriffen im Laufe der Zeit verändert. So wissen Sie, was die Kunden derzeit am meisten nachfragen.

Verwenden Sie Google Trends, um saisonale Artikel zu finden
image
close

Eine andere Möglichkeit, Produkttrends zu checken, besteht darin, sich die eBay-Seite mit Trendangeboten anzusehen. Diese Seite zeigt Trendprodukte, für die derzeit Werbeaktionen laufen. Sie können die Angebotsseite nach Kategorie filtern, um Produktideen in Ihrer gewünschten Nische leicht zu finden.

Entdecken Sie neue Ideen mit Produktforschungstools

Trends sind ein effektiver Weg, um zu sehen, wonach Kunden suchen, aber wenn Sie einen Artikel finden möchten, der auffällt, müssen Sie weitere Nachforschungen anstellen. Eine der besten Möglichkeiten, die Lebensfähigkeit eines Produkts gründlich zu beurteilen, ist die Verwendung eines Produktrecherche-Tools. Auf diese Weise erhalten Sie einen direkten Einblick in die historische Leistung und aktuelle Position eines potenziellen Produkts auf dem Markt.

Nun bieten die meisten Produktrecherche-Tools keine Daten für Artikel auf eBay an. Sie können jedoch immer noch ein Tool verwenden, das für einen anderen Marktplatz wie z. B. Amazon entwickelt wurde, um ein besseres Verständnis für ein potenzielles Produkt zu erhalten.

Ein großartiges Beispiel für ein solches Tool ist die AMZScout Product Database. Die Datenbank enthält umfangreiche Details zu Millionen von Produkten, die auf Amazon angeboten werden. Damit können Sie die Verkäufe, Einnahmen, Bewertungen, Rezensionen und vieles mehr eines Artikels sehen.

Use AMZScout Product Database filters to find a niche on Amazon
image
close

Die Verwendung des Tools ist einfach. Sie brauchen nur nach dem gewünschten Produkttyp zu suchen, und die Software generiert alle passenden Ergebnisse. Sie können mithilfe eines Schlüsselworts suchen oder bestimmte Kriterien wie Preis, Größe, Angebotsqualität und Kategorie definieren.

Mit diesen Daten können Sie schnell neue Produktideen finden, die genau die Eigenschaften erfüllen, die Sie in einem Artikel haben möchten. Darüber hinaus geben Ihnen die Einblicke der Software eine klarere Vorstellung davon, wie sich ein Produkt verkaufen wird, sodass Sie effizienter planen können.

Product database banner langing page

Brainstorming neuer Nischen- und Produktideen mit der Produktdatenbank

KOSTENLOS TESTEN

Brainstorming neuer Produktideen mit der Produktdatenbank

KOSTENLOS TESTEN

Informieren Sie sich über die Verkäufergebühren für verschiedene Arten von Produkten

Schließlich sollten Sie überlegen, wie viel es kostet, ein bestimmtes Produkt zu verkaufen. eBay erhebt für jeden Verkauf eine Endwertgebühr. Die Gebühr ist ein Prozentsatz des Bestellwerts (einschließlich Versand), zuzüglich 30 Cent. Der Prozentsatz für Endwertgebühren wird durch die Produktkategorie bestimmt.

Die meisten Kategorien haben einen Prozentsatz von 12,35%.

Nachfolgend finden Sie die Endwertgebühren für andere Produktarten bei eBay.

  • Musikinstrumente & Zubehör > Gitarren & Bässe: 5,85%.

  • Bücher, DVDs & Filme, Musik: 14,35%.

  • Ausgewählte Business- & Industrie-Kategorien: 4,35%.

  • Ausgewählte Kategorien für Kleidung, Schuhe und Accessoires: 0%, wenn der Verkaufspreis 100 $ oder mehr beträgt.

3. Erstellen Sie ein Verkäuferkonto

Sobald Sie sich entschieden haben, welche Produkte Sie bei eBay verkaufen möchten, können Sie fortfahren und Ihr Verkäuferkonto erstellen. eBay hat zwei Arten von Verkäuferkonten: Privat und Business.

Mit einem persönlichen Konto haben Sie eine begrenzte Anzahl von Artikeln, die Sie jeden Monat einstellen und verkaufen können. Wenn Sie neuer Verkäufer sind, beginnt dies bei bis zu 10 Artikeln pro Monat mit einem Gesamtwert von bis zu 500 USD. Mit einem Business-Konto entfallen diese Beschränkungen und Sie können mehr Artikel mit einem höheren Gesamtwert einstellen.

Wenn Sie nur ein oder wenige Produkte verkaufen möchten, benötigen Sie im Wesentlichen nur ein persönliches Konto. Wenn Sie jedoch mehr verkaufen möchten, benötigen Sie wahrscheinlich ein Business-Konto.

Schritt 1. Geben Sie Ihre persönlichen Daten ein, um das Konto einzurichten

Wenn Sie bereits ein eBay-Konto haben, das Sie als Verkäuferkonto verwenden möchten, können Sie beginnen, indem Sie sich bei Ihrem aktuellen Konto anmelden und auf den Verkaufen-Link in der oberen rechten Ecke der Website klicken.

Wenn Sie kein Konto haben, gehen Sie zur Seite Konto erstellen, um mit der Einrichtung zu beginnen. Als erstes müssen Sie Privat- oder Business-Konto auswählen.

Erstellen Sie ein Verkäuferkonto bei eBay
image
close

Wenn Sie ein persönliches Konto auswählen, müssen Sie lediglich Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort angeben, um Ihr Konto zu erstellen. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihr Konto zu erstellen, indem Sie eine einzige Anmeldung (SSO) für Ihre Google-, Facebook- oder Apple-Konten autorisieren.

Wenn Sie sich für die Erstellung eines Business-Kontos entscheiden, müssen Sie Ihren Firmennamen, Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse und Ihr Passwort angeben.

Schritt 2. Wählen Sie Ihre Zahlungsmethode

Bevor Sie Ihre Produkte auf eBay einstellen können, müssen Sie Ihrem Konto eine bevorzugte Zahlungsmethode hinzufügen. Eine Zahlungsmethode ist erforderlich, um sowohl Verkaufserlöse zu erhalten als auch etwaige Verkäufergebühren an eBay zu zahlen. Sie können zwischen Kreditkarte, Debitkarte und Bankkonto für die Zahlung der Verkaufsgebühren wählen. Nachdem Sie die Zahlungsmethode eingerichtet haben, belastet eBay diese automatisch am Datum Ihrer Verkaufsrechnung mit allen von Ihnen geschuldeten Gebühren.

Für Auszahlungen bezahlte eBay die Verkäufer früher ausschließlich über PayPal. Jeder, der die Einnahmen aus seinen Verkäufen erhalten wollte, musste ein PayPal-Konto erstellen und es mit seinem eBay-Verkäuferkonto verknüpfen. Aber jetzt wickelt eBay alle Verkäuferzahlungen über seinen Managed Payments-Service ab. Wenn ein Artikel verkauft wird, sendet eBay Ihre Auszahlungen direkt auf Ihr Bankkonto.

Um eine Zahlungsmethode hinzuzufügen, gehen Sie zu Konto -> Zahlungsinformationen -> Zahlungen.

Sie müssen sich dann für Managed Payments anmelden, indem Sie einige grundlegende Identitätsprüfungsdaten wie zum Beispiel Ihr Geburtsdatum eingeben.

Kehren Sie anschließend zur Seite Zahlungen zurück und klicken Sie auf “Zahlungsoption hinzufügen”. Sie können dann die Zahlungsmethode hinzufügen, die Sie für Verkaufsgebühren verwenden möchten, und Ihr Bankkonto, um Ihre Verkaufsgewinne zu erhalten.

Wählen Sie Ihre Zahlungsmethode bei eBay
image
close

Managed Payments erleichtert die Verwaltung Ihrer Verkaufsgebühren, da diese automatisch von Ihren Verkaufserlösen abgezogen werden. In der Vergangenheit hat eBay Ihnen die Verkaufsgebühren erst am Ende des Monats in Rechnung gestellt.

Schritt 3. Schalten Sie weitere Funktionen im eBay Store frei

Zusätzlich zum Erstellen eines Business-Kontos können Sie als eBay-Verkäufer weitere Funktionen freischalten, indem Sie einen Store erstellen. Wenn Sie den eBay Store abonnieren, können Sie Ihr Verkäuferprofil personalisieren, um Ihre Marke für potenzielle Kunden hervorzuheben.

Neben diesen Vorteilen genießen Store-Abonnenten auch Folgendes:

  • Niedrigere Verkaufsgebühren.

  • Bessere Sichtbarkeit in den Suchergebnissen.

  • Rabatte auf Versandmaterialien.

Die Preise für den eBay Store beginnen bei 4,95 USD pro Monat. Sie können mehr über die Details erfahren, indem Sie die Website besuchen.

4. Erstellen Sie einen Produkteintrag

Sobald Sie mit der Einrichtung Ihres Kontos fertig sind, besteht der nächste Schritt darin, mit der Erstellung Ihrer Produkteinträge zu beginnen.

Klicken Sie in Ihrem eBay-Konto auf Verkaufen, um zu Ihrem Verkäufer-Hub zu gelangen. Klicken Sie auf der nächsten Seite auf Angebot erstellen und ein Dropdown-Menü wird angezeigt, in dem Sie gefragt werden, ob Sie einen einzelnen Artikel oder mehrere Artikel erstellen möchten. Klicken Sie auf die entsprechende Option, um fortzufahren.

Angebot erstellen bei eBay
image
close

Auf der nächsten Seite werden Sie aufgefordert, Informationen zu dem Artikel anzugeben, den Sie verkaufen möchten. Sie können seinen Namen, UPC, ISBN oder andere identifizierende Informationen in das Suchfeld eingeben. Nach Eingabe einer Suche zeigt eBay die Artikel im Katalog an, die den Suchkriterien entsprechen.

Wenn Sie einen Artikel finden, der dem Artikel ähnelt, den Sie verkaufen möchten, können Sie auf Auswählen und dann auf Diesen Artikel verwenden klicken. Dadurch wird ein Duplikat des Angebots erstellt, das Sie verwenden können, um es schnell auf Ihre eigenen Produktinformationen zu ändern.

Die andere Möglichkeit, ein Angebot für den Verkauf auf eBay zu erstellen, besteht darin, bei Null anzufangen. Um ein neues Angebot zu erstellen, gehen Sie von Ihrem Verkäufer-Hub aus auf die Seite Angebot erstellen, so wie Sie es beim Erstellen des Duplikats getan haben.

Nachdem Sie die Suche nach dem Produkttyp eingegeben haben, den Sie verkaufen möchten, scrollen Sie an den Ergebnissen vorbei zum Ende der Seite und klicken Sie auf Weiter, ohne ein Produkt auszuwählen.

Nachdem Sie auf die Schaltfläche geklickt haben, erstellt eBay einen neuen Angebotsentwurf, dem Sie Ihre Produktdaten hinzufügen können. Zusätzlich zum Hinzufügen von Bildern, Merkmalen und Beschreibungen müssen Sie auch Folgendes angeben:

  • Verkaufsformat (Auktion, Sofortkauf).

  • Zahlungsmöglichkeiten.

  • Versandoptionen (verwendeter Lieferdienst und ob Sie international versenden).

  • Rücknahmegarantie.

  • Mehrwertsteuer.

Sobald Sie die wesentlichen Produktdetails ausgefüllt haben, berechnet eBay die geschätzten Gebühren für den Verkauf des Artikels. Sie können diese Gebühren unten auf der Seite zum Erstellen von Einträgen sehen.

5. Verwalten Sie Ihre Lieferungen

Wenn Ihre Artikel bei eBay verkauft werden, müssen Sie organisieren, wie Sie die Produkte an Ihre Kunden versenden. Wenn Sie eine Bestellung erhalten, sendet eBay Ihnen eine Benachrichtigung mit den Bestelldetails. Sie können auf den Link in der Benachrichtigung klicken, um zu einer Seite zur Verwaltung der Bestellung zu gelangen. Von Ihrem Verkäuferkonto aus haben Sie dann die Möglichkeit, Versandetiketten zu drucken, Tracking-Informationen hinzuzufügen und die Bestellung als versendet zu markieren.

Tipps zum Versand Ihrer eBay-Bestellungen

Wenn Sie vorhaben, viele Produkte zu verkaufen, stellen Sie sicher, dass genügend Verpackungslieferanten zur Verfügung stehen, um Bestellungen sofort nach Eingang versenden zu können. Als Best Practice sollten Sie alle Bestellungen innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt der Zahlung des Kunden versenden. Dadurch wird sichergestellt, dass jeder seine Bestellungen schnell erhält und Sie als Verkäufer positives Feedback erhalten.

eBay hat nicht so strenge Anforderungen wie Amazon. So können Sie Ihre Artikel nach Belieben verpacken. Stellen Sie einfach sicher, dass sie sicher genug verpackt sind, um unbeschädigt am Bestimmungsort Ihres Kunden anzukommen.

Andere Liefermethoden

Wenn Sie Bestellungen nicht selbst ausführen möchten, können Sie einen externen Logistikanbieter (3PL) mit der Abwicklung der Lieferungen für Sie beauftragen. Im Gegensatz zu Marktplätzen wie Amazon und Walmart hat eBay keinen eigenen Fulfillment-Service. Das Unternehmen plante einmal, einen eigenen Fulfillment-Service namens Managed Delivery einzuführen, beschloss jedoch Anfang 2020,  diese Initiative nicht weiterzuverfolgen.

6. Werben Sie für Ihre Produkte

Wenn Sie Ihre Logistik eingerichtet haben, ist es an der Zeit, mit der Werbung für Ihre Produkte zu beginnen. Wenn Sie Ihre eBay-Angebote aktiv vermarkten, können Sie mehr Besucher zu Ihren Artikeln führen, was letztendlich zu mehr Verkäufen führt. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie Ihre eBay-Angebote bewerben können. Nachfolgend sind einige der effektivsten Methoden aufgeführt

Optimieren Sie Ihre Einträge mit SEO

Wie der Verkauf über Ihre eigene E-Commerce-Website ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) wichtig, um Ihre Produkte den Benutzern zu zeigen, die nach dieser Art von Artikeln suchen. Sie müssen alle Keywords kennen, die Ihre potenziellen Kunden verwenden, damit Sie beginnen können, Ihre Angebote entsprechend zu optimieren.

Um Ihre Artikel für alle relevanten Suchanfragen sichtbar zu machen, sollten Sie wichtige Attribute als Keywords in die Titel und Beschreibungen Ihrer Einträge aufnehmen. Das beinhaltet:

  • Marke.

  • Größe.

  • Farbe.

  • Modell.

Verwenden Sie eBay-Werbung

Eine weitere Möglichkeit, Ihre eBay-Produkte zu bewerben, besteht darin, ihren Werbedienst zu nutzen. Mit gesponserten Angeboten haben Ihre Artikel eine erhöhte Sichtbarkeit und werden Käufern angezeigt, wenn sie den Marktplatz durchsuchen und stöbern. Im Gegensatz zu vielen anderen Arten von Anzeigen zahlen Sie bei eBay-Anzeigen die Anzeigengebühr nur, wenn ein Kunde einen Kauf tätigt, nicht wenn er einfach auf die Anzeige klickt.

Vermarktung auf Social Media

Social-Media-Plattformen sind eine großartige Möglichkeit, Ihre Zielgruppe zu erreichen. Sie können Profile für Ihr Unternehmen auf wichtigen Plattformen wie Facebook und Instagram erstellen und damit beginnen, Inhalte zu veröffentlichen und mit Ihrem Publikum in Kontakt zu treten. Sie können auch bezahlte Werbung über diese Plattformen schalten, um potenzielle Kunden zu gewinnen

Lohnt es sich, auf eBay zu verkaufen?

Der Verkauf bei eBay hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Lassen Sie uns diese weiter untersuchen:

Vorteile des Verkaufs auf eBay

  • Einfacher Verkaufsstart: Einer der größten Vorteile des Verkaufs auf eBay ist der einfache Einstieg. Sie müssen keine Gebühren zahlen, um Ihre ersten Produkte einzustellen, und es gibt kein umfangreiches Genehmigungsverfahren.

  • Eine Vielzahl von Produkten kann verkauft werden: Auf eBay finden Sie so ziemlich alles. Dies macht es zu einem großartigen Ort, um effektiv Dinge zu verkaufen, die auf anderen Marktplätzen möglicherweise keine starke Nachfrage haben.

  • Weltweites Publikum: eBay hat ein großes globales Publikum, das es Ihnen ermöglicht, den internationalen Markt zu erschließen.

Nachteile des Verkaufs auf eBay

  • Einstellungsgebühren: Dies sind die Gebühren, die eBay Ihnen für das Einstellen eines Produkts berechnet. Sie können einige Produkte kostenlos auflisten, und die Gebühren mögen niedrig erscheinen, aber sie können sich summieren, wenn Sie vorhaben, viele Produkte einzustellen.

  • Hoher Wettbewerb: Weil es so einfach ist, auf eBay mit dem Verkaufen zu beginnen, sind viele Produktnischen mit zu vielen Verkäufern übersättigt. Dies erschwert es neuen Verkäufern, einen größeren Marktanteil zu erlangen.

  • Niedrige Margen: eBay-Verkäufer neigen dazu, ihre Artikel sehr niedrig zu bepreisen, was es für den Markt insgesamt schwieriger macht, solide Margen zu erzielen.

  • Kein eigener Fulfillment-Service: eBay hat keinen eigenen Fulfillment-Service, was bedeutet, dass Sie die Lieferungen selbst abwickeln oder sich auf einen Drittanbieter verlassen müssen.

Alternativen zum Verkaufen bei eBay

Obwohl der Verkauf bei eBay mehrere bemerkenswerte Vorteile bietet, ist es nicht der einzige E-Commerce-Marktplatz, der eine Überlegung wert ist. Tatsächlich gibt es mehrere Märkte, die für Verkäufer, die Geld verdienen wollen, tendenziell vorteilhafter sind.

Am offensichtlichsten ist Amazon. Neben dem Zugang zu einem riesigen Kundenstamm erleichtert der weltweit größte Online-Marktplatz auch den Verkauf, und Sie können den FBA-Fulfillment-Service nutzen, um Käufern erstklassige Liefergeschwindigkeiten ohne Aufwand Ihrerseits zu bieten.

Die meisten Amazon-Produktkategorien sind im Vergleich zu eBay weniger umkämpft und Sie können Artikel mit einer besseren Gewinnspanne verkaufen, da eBay-Verkäufer dazu neigen, einen Preiskampf nach unten zu führen.

Außerdem müssen Sie nicht für jedes Ihrer Produkte eine Einstellungsgebühr zahlen, und es gibt zahlreiche Amazon-spezifische Verkaufstools, mit denen Sie Ihren Markt erforschen und Ihr Geschäft verwalten können.

Fazit

Der Verkauf auf eBay kann eine effektive Möglichkeit sein, Ihre E-Commerce-Verkäufe zu steigern. Wenn Sie erwägen, eBay-Verkäufer zu werden, verwenden Sie die Schritte in dieser Anleitung, um Ihren Zielkunden schnell optimierte Artikel zu präsentieren.

Bundle banner DE

Schritt für Schritt lernen Sie in dem Kurs, bei Amazon zu verkaufen und sich dafür alle Tools zu holen.

KOSTENLOS TESTEN

Finden Sie Ihr erstes Produkt mit einem kostenlosen AMZScout

KOSTENLOS TESTEN